Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Auf einen Blick

  • Do, 26. Nov 2020, 19:30 Uhr
  • Do, 26. Nov 2020, 19:30 Uhr
  • Skylobby
    Barkeystraße 15
    33330 Gütersloh
  • Redaktion

Sieben Brücken

Ein musikalisch-theatralischer Abend zum 30-jährigen Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung In Kooperation mit Pumpenhaus Münster, Kulturelle Begegnungsstätte Kloster Bentlage und Forum Gestaltung MagdeburgText, Konzept und Produktionsleitung: Christiane Hagedorn, Regie: Carola von Seckendorff Es spielen Christiane Hagedorn und Carolin Wirth (Schauspiel und Gesang), Martin Scholz (Piano, Kornett,Percussion), Gregor Hengesbach (Gitarre), Dieter Kuhlmann (Bass, Posaune, Saxophon)„Über sieben Brücken musst du geh’n“ – ein Lied aus Ostdeutschland, das in seiner Coverversion auch in Westdeutschland zu einem Riesenerfolg wurde. Ein Lied, geliebt, gehasst, belächelt, aber nicht totzukriegen, ein Lied, das sich wie ein roter Faden durch die Geschichte zweier Freundinnen zieht. Aus zwei sehr persönlichen Perspektiven erzählt der Abend vom Verschwinden eines Staates, von der Sehnsucht nach Freiheit und Selbstverwirklichung einerseits und andererseits dem Bedürfnis nach Sicherheit und Orientierung.Die in Münster lebende Schauspielerin, Sängerin/Songschreiberin und Autorin Christiane Hagedorn („Der Prediger“, „Der kleine Spatz vom Bosporus“) verarbeitet in ihrem neuen Livemusik-Theaterabend mit Witz und Tiefgang ihre persönlichen Erinnerungen an ihr Leben in der DDR, den Mauerfall und die Jahre danach im wiedervereinten Deutschland.Herz des Abends ist eine Auswahl ost- und westdeutscher Songs der 80erund 90er-Jahre, die das damalige Lebensgefühl und die Träume der Menschen hüben wie drüben transportieren.
Foto © © Bayram Tarakci und Peter Kücking
Event-ID: 1893