Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Auf einen Blick

  • Mo, 9. Dez 2019, 20:00 Uhr
  • Mo, 9. Dez 2019, 20:00 Uhr
  • Großer Saal
    Friedrichstraße 10
    33330 Gütersloh
  • Redaktion

Nordwestdeutsche Philharmonie | Yves Abel

Peter I. Tschaikowsky (1840–1893) | Romeo und Julia – Fantasie-OuvertüreFrancis Poulenc (1899–1963) | Les BichesFrederick Delius (1862–1934) | A Village Romeo and Juliet: IntermezzoSergej Prokofjew (1891–1953) | Romeo und Julia: aus den Suiten 1 & 2 Shakespeares „Romeo und Julia“ – dieses Liebesdrama hat Komponisten aller Zeiten zu Meisterwerken inspiriert. So schrieb Peter Tschaikowsky eine „Fantasie-Ouvertüre“ über das Veroneser Liebespaar, die zu einer seiner beliebtesten Kompositionen werden sollte. Sergej Prokofjew dann komponierte ein abendfüllendes Ballett, aus dem er mehrere Suiten für den Konzertgebrauch erstellte: kraftstrotzende Musik, die von den Stühlen reißt. An Gottfried Keller orientierte sich Frederick Delius, als er seine Oper über „Romeo und Julia auf dem Dorfe“ schrieb. Um die Liebe ganz allgemein, um die Verführung und die dunklen Seiten Amors geht es in „Les Biches“, dem ersten Erfolgsballett des jungen Francis Poulenc. Die Musik ist frech und spritzig, inspiriert vom Paris der 1920er Jahre.
Foto © Yves Abel © Marco Borggreve
Event-ID: 618