Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Auf einen Blick

  • So, 21. Feb 2021, 20:00 Uhr
  • So, 21. Feb 2021, 20:00 Uhr
  • Großer Saal
    Friedrichstraße 10
    33330 Gütersloh
  • Redaktion

Nordwestdeutsche Philharmonie Jonathon Heyward | Benjamin Appl

Johannes Brahms (1833–1897) | Tragische Ouvertüre op. 81 Gustav Mahler (1860–1911) | Lieder eines fahrenden Gesellen Robert Schumann (1810–1856) | Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61Die „Tragische Ouvertüre“ von Johannes Brahms ist eines der beliebten kleineren Orchesterwerke dieses Komponisten. Gustav Mahlers „Lieder eines fahrenden Gesellen“ verarbeiten die unerwiderte Liebe des Komponisten zu einer Opernsängerin. In vier ergreifenden Gesängen beklagt hier ein Mann den Verlust seiner Liebsten. Leidenszustände spiegeln sich auch in der Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 von Robert Schumann. Sie sei in einer dunklen Zeit entstanden, schrieb Schumann später über dieses heute hochgeschätzte Werk. Und fragte seinen Briefadressaten, ob „solche Schmerzensklänge Interesse wecken können“. Längst ist diese Frage entschieden: Die „Zweite“ von Schumann kann als wegweisender Markstein auf dem Weg zu den großen Sinfonien der Spätromantik angesehen werden.
Foto © © Lars Borges
Event-ID: 1960