Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Auf einen Blick

  • So, 6. Jun 2021, 11:00 Uhr
  • So, 6. Jun 2021, 11:00 Uhr
  • Bogenstraße 1–8
    33330 Gütersloh
  • Redaktion

Kindertheater || Juni

Das Kindertheater in der Weberei. Immer am ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr. Einlass ab 10:30 Uhr. Immer für nur 6 € pro Nase. Egal ob groß oder klein. Alles wieder gut! Oder: Wie der kleine Rabe zu seinem Namen kommt. Und: Alles geheim! von Nele Moost und Annet Rudolph Ist er nicht liebenswert? Auch wenn der kleine Rabe Socke aus den beliebten Kinderbüchern von Nele Moost und Annet Rudolph öfter mal nervt oder wieder einmal nur an sich denkt, böse sein kann ihm niemand. Es ist aber ja auch sehr, sehr schwierig immer brav zu sein. Nur dem Schaf fällt das natürlich überhaupt nicht schwer. Eines Tages bekommen die Mäuse eine Einladung und wissen nicht, welche von ihnen gemeint ist. Kein Wunder, sie haben ja auch keine Namen. Das muss sich ändern. Da will der Rabe natürlich auch einen Namen haben, obwohl er doch ganz einmalig und unverwechselbar ist. Aber das ist gar nicht so einfach, er kommt richtig ins Grübeln, welcher Name der beste wäre. Außerdem wird er auch noch krank und glaubt, dass das vom vielen Nachdenken kommt. Die Dachs-Mutter pflegt ihn und als er wieder gesund ist, haben seine Freunde eine Überraschung für ihn: den Namen SOCKE. Warum ihnen das nur nicht gleich eingefallen war! Dann lädt das Schaf die Freunde ein, damit sie beim Einräumen seines frisch gestrichenen Zimmers helfen können. Selbstverständlich gibt es zur Belohnung eine gut versteckte Überraschung. Aber die Freunde sind so neugierig, dass sie beinahe alles verderben… Der kleine Rabe Socke, Held zahlreicher Kinderbuchepisoden von Neele Moost, ist der Inbegriff eines gesunden Kindes, keck und ichbezogen, aber neugierig und vorurteilsfrei. Er begegnet den Herausforderungen der Kindheit mit Abenteuergeist und Neugierde. Mitunter ist er eine kleine Nervensäge, doch seine Freunde mögen ihn trotz aller Unterschiede so, wie er ist.
Event-ID: 2363