Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Redaktion

Gütersloher Straße 32, 33415 Verl


Stellenbeschreibung

Die Stadt Verl sucht zum 01.09.2019

zwei Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst (m/w/d)

für die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen oder Bedarfen.

Ihr Einsatzort ist die Gesamtschule im Konrad-Adenauer-Schulzentrum in Verl.

Voraussetzung für den Bundesfreiwilligendienst ist eine entsprechende Freigabe von Mitteln durch das zuständige Bundesamt.

Einsatz und Anleitung: Die/Der Bundesfreiwillige wird als Assistenz des Schulsozialpädagogen eingesetzt. Einige Schülerinnen und Schüler benötigen zusätzliche Zuwendung, Unterstützung, Aufmerksamkeit oder auch Hilfestellungen, die – neben den Lehrerinnen und Lehrern – von den Sozialpädagogen geleistet werden. Die Anleitung aller vorgesehenen Arbeiten erfolgt ebenfalls durch die Sozialpädagogen.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Unterstützung im Ganztag bei der AG „Individuelles Lernen“ und in offenen Angeboten
  • Betreuung des Mittagpausenangebotes
  • Unterstützung der Sonderpädagogen und Sozialpädagogen im inklusiven Unterricht
  • Individuelle Betreuung von Schülerinnen und Schülern mit und auch ohne Förderbedarf
  • Unterstützung der Lehrkräfte bei besonderen Unterrichtsvorhaben, z.B. Projektarbeiten, Schulfeste

Unsere Leistungen:

Während des Bundesfreiwilligendienstes findet eine fachliche Anleitung des Freiwilligen durch einen Beauftragten der Schulleitung statt. Das monatliche Taschengeld beträgt bei einer Vollzeitbeschäftigung 400,00 EUR zzgl. 200,00 EUR als Ersatz für Verpflegung und sonstigen Aufwand, somit insgesamt 600,00 EUR. Der Bundesfreiwilligendienst ist sozialversicherungsrechtlich einer Ausbildung gleichgestellt. Die Beiträge für Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlt die Stadt Verl als Rechtsträger. Begleitet wird der Dienst durch blockweise durchgeführte Seminare. Nach Abschluss des BFD wird ein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt.

Die Arbeitszeit im Bundesfreiwilligendienst umfasst bis zu 39 Wochenstunden. Das Angebot richtet sich an volljährige Personen, die sich für einen 6 bis 12 Monate umfassenden Zeitraum mit viel Engagement und sozialer Kompetenz für Menschen mit besonderen Bedürfnissen einsetzen möchten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail (max. 3 Anhänge im PDFFormat) bis zum 12.04.2019 an das Postfach kontakt@verl.de

Sollten Sie sich nicht mittels E-Mail bewerben wollen, richten Sie Ihre Bewerbung bitte an folgende Adresse:

Stadt Verl Fachbereich Zentrale Dienste Postfach 1164 33398 Verl

Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nicht zurückgesandt. Bitte senden Sie uns daher nach Möglichkeit keine Bewerbungsmappen zu. Für den Fall, dass Sie eine Absage erhalten, werden Ihre Bewerbungsunterlagen nach Ablauf von drei Monaten vernichtet. Auskünfte zur Tätigkeit erteilt Ihnen die Schulleiterin der Gesamtschule, Frau Heinemann, unter der Telefonnummer 05246 503150. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Müller, Fachbereich Zentrale Dienste, unter der Telefonnummer 05246 961-116 zur Verfügung.


War dieser Job nicht der Richtige?

zurück zur Job-Suche