Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Wetterlage: A2 großräumig meiden!

FR / BAB 2 - Am Dienstagmorgen, 09.02.2021, verzeichnete die Polizei kilometerlange Staubildung auf der A2 durch die Auswirkungen des zurückliegenden Schneetreibens. Die Polizei, die Feuerwehr, die Autobahnmeisterei und Hilfsorganisationen helfen Liegenbleibern und leiten den Verkehr derzeitig ab. Auf der A2, Fahrtrichtung Dortmund, hatte sich der Verkehr zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen bis zurück zur Anschlussstelle Bad Eilsen auf rund 20 Kilometer angestaut. Ab Bad Oeynhausen wurde der Verkehr auf die A30, Fahrtrichtung Osnabrück, bis in die Vormittagsstunden hinein umgeleitet. Auf der A2, Fahrtrichtung Hannover, zwischen Herford Ost und Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück hatte sich der Verkehr bis auf 30 Kilometer angestaut. Es erfolgt derzeit weiterhin eine Ableitung des Verkehrs über die A33 in Fahrtrichtung Osnabrück und Brilon. Die Verpflegung der feststeckenden Verkehrsteilnehmer auf dem gesamten Streckenabschnitt wird durch Hilfsorganisationen gewährleistet.Gegen 10:00 Uhr wurde durch die unermüdliche Arbeit der Einsatzkräfte ein Teilerfolg erzielt. Durch das Freizeihen liegengebliebener Fahrzeuge und den Ableitungen von der A2 kam der Verkehr abschnittsweise langsam wieder ins Rollen. Es ist nicht auszuschließen, dass Ableitungen und Räumungsarbeiten bis in die Abendstunden andauern werden.Die Fahrbahndecke ist noch immer in weiten Teilen schneebedeckt und vereist. Durch die niedrigen Temperaturen ist der Einsatz und die Wirkung von Streumitteln eingeschränkt.In Absprache mit den Autobahnmeistereien wird die Befahrbarkeit des Bielefelder Berges und anderen Bergstrecken in Fahrtrichtung Hannover weiterhin regelmäßig überprüft. 

Die Polizei rät allen Verkehrsteilnehmer, auch für die kommenden Nacht dringend davon ab, auf die A2 zu fahren. Es besteht weiterhin die Gefahr, dass der Verkehr streckenweise witterungsbedingt zum Erliegen kommen kann.