Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Verler Leben: Flohmarkt für Baby- und Kindersachen und Kinder-Flohmarkt

Auf das große Volksfest „Verler Leben“ am ersten September-Wochenende müssen die Verlerinnen und Verler in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider verzichten. „Eine Tradition wollen wir aber beibehalten, weil uns die Coronaschutzverordnung hier eine Möglichkeit eröffnet: Der Kinderflohmarkt und der Flohmarkt für Baby- und Kindersachen sollen nach jetzigem Stand stattfinden“, kündigt
Bürgermeister Michael Esken an. Beide Märkte, die jedes Jahr zu den beliebtesten Programmpunkten beim „Verler Leben“ gehören, sind für Sonntag, 6. September, jeweils von 11 bis 16 Uhr geplant. Während der Flohmarkt für Babyausstattungen, Kinderbekleidung und Spielsachen auf dem Kühlmannplatz zu finden sein wird, dürfen Kinder ihre ausrangierten Spielsachen auf dem Schulhof der Marienschule feilbieten. Die Teilnahme ist kostenlos. Aus Hygieneschutz- und Abstandsgründen wird die Anzahl der Stände begrenzt: auf dem Kühlmannplatz auf maximal 43 Stände und auf dem Marienschulhof auf höchstens 18 Stände. Pro Person werden drei Meter Standlänge zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung ab Montag, 24. August, bei Monika Ganzer (Tel. 961-172,
monika.ganzer@verl.de) unter Angabe von Name, Anschrift und Telefonnummer unbedingt erforderlich. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Verlerinnen und Verler. Gewerbliche Händlerinnen und Händler werden nicht zugelassen. Mit Autos darf an das Veranstaltungsgelände heran gefahren werden, aber nicht auf das Gelände, auch nicht zum Ausladen.