Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Rathaus schließt bereits ab Mittwoch Terminvergabe für dringende Angelegenheiten

Mit Beginn des bundesweiten Lockdowns bleibt auch das Rathaus der Stadt Verl bereits ab Mittwoch, 16. Dezember, für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Für dringende Angelegenheiten kann in der Zeit von Mittwoch, 16., bis einschließlich Freitag, 18. Dezember, im Bürgerservice unter Tel. 961-196 oder im zuständigen Fachbereich ein Termin vereinbart werden. Ab Montag, 21. Dezember, bleiben Verwaltung und Bürgerservice dann komplett geschlossen.
Ursprünglich war geplant, das Rathaus ab Montag, 4. Januar, wieder zu öffnen. Aufgrund des bis zum 10. Januar geltenden Lockdowns bleiben Verwaltung und Bürgerservice nun jedoch auch in der ersten Woche des neuen Jahres für den Publikumsverkehr geschlossen. In dieser Zeit können ebenfalls nur für dringende Angelegenheiten im Bürgerservice oder im jeweiligen Fachbereich Termine vereinbart werden. Erster regulärer Öffnungstag ist nach jetzigem Stand Montag, 11. Januar. Allerdings bleiben die weiteren Regelungen auf Bundes- und Landesebene abzuwarten. In der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr ist lediglich das Standesamt am Dienstag, 29. Dezember, von 9 bis 12 Uhr besetzt. In dieser Zeit werden ausschließlich Sterbefallanzeigen entgegengenommen. Andere Standesamtsangelegenheiten können nicht bearbeitet werden. Solange das Rathaus geschlossen ist, ist ein Anrufbeantworter geschaltet, über den die verschiedenen Notfallnummern zu erfahren sind. Der Bereitschaftsdienst des Jugendamtes ist im Notfall über die
Polizeinotrufnummer 110 erreichbar. Noch ein Hinweis zur Aktion „Strahlende Kinderaugen“ des Lions Club: Die Geschenkausgabe im Rathaus findet wie geplant am Mittwoch von 14 bis 17 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr statt – selbstverständlich unter besonderen Hygienevorkehrungen, um Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.