Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Freibad schließt am 17. September – Hundeschwimmen am 20. September

Langsam aber sicher müssen sich die Freibadbesucherinnen und -besucher auf das Saisonende einstellen: Am Donnerstag, 17. September, wird das Bad zum letzten Mal geöffnet sein. Zumindest für die Zweibeiner. Denn zum Abschluss der Saison gibt es auch diesmal wieder das beliebte Hundeschwimmen, bei dem das Becken allein den Vierbeinern gehört. Am Sonntag, 20. September,
dürfen sich von 11 bis 16 Uhr Hunde aller Größen und Rassen im Wasser austoben, vom Ein-Meter Brett hopsen oder sich im Nichtschwimmer-Bereich erfrischen. Dort ist auch ein flacher Zugang möglich. Der Eintritt für die Hunde beträgt 50 Cent pro Pfote. Die Hundebesitzerinnen und -besitzer, die an diesem Tag nicht ins Wasser dürfen, sind gratis dabei. Der Freibad-Kiosk ist während des
Hundeschwimmens geöffnet, so dass für das leibliche Wohl gesorgt ist. Selbstverständlich gelten auch an diesem Tag die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln. Damit das Baden für die Hunde gesundheitlich unbedenklich ist, wird nach Ende des öffentlichen
Badebetriebs das Wasser chlorfrei gemacht, Das Herausfiltern des Chlors ist auch der Grund, warum Menschen am Hundeschwimmtag aus hygienischen Gründen nicht mit ins Wasser dürfen. Mitzubringen sind von den Hundebesitzern der Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung und die Hundemarke. Vorausgesetzt wird eine Haftpflichtversicherung für den Hund. Für die kommende Freibad-Saison wird das Wasser komplett abgelassen und die Becken werden wie in jedem Jahr gründlich gereinigt. Die Filter werden bereits vor dem Hundeschwimmen gespült und danach bis zur nächsten Saison nicht mehr in Betrieb genommen.