Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Der gespielte Krimi mit Peter Jacob und Corina Ramona

Lesung trifft Pantomime: Bei den 4. Verler Literaturtagen sind am Samstag, 16. November, der Autor Peter Jackob und die Performance-Künstlerin Corina Ramona mit einem gespielten Krimi zu erleben. Die Darbietung aus Wort und Spiel beginnt um 19.30 Uhr in der Bibliothek (Hauptstraße 15). Im Mittelpunkt steht der Mainzer Hauptkommissar Schack Bekker. Während Peter Jackob aus seinen
Kurzkrimis über den schnoddrigen, eigensinnigen und gleichzeitig liebenswerten Ermittler liest, erweckt Corina Ramona die skurrilen Geschichten und Protagonisten durch ihr pantomimisches Spiel zum Leben. So entsteht ein amüsantes Wechselspiel aus Wort und Performance – und damit ein Krimigenuss der besonderen Art. Grundlage des gespielten Krimis sind die drei Schack-Bekker-Erzählungen „‘s Rahmsüppche“, „Hundsnacht“ und „Frederiks Feuerwurst“. Neben seiner Krimireihe um den Mainzer Altstadtkommissar
schreibt Autor Peter Jackob Sherlock-Holmes-Romane. Darüber hinaus hat er einen Finnland-Krimi und diverse Kurzkrimis veröffentlicht. Seine Bühnenpartnerin Corina Ramona ist als Ausdruckskünstlerin in den Bereichen Poesie und Komik zu Hause. Neben diversen Solo- und Duo-Programmen tritt sie als Clownin und Walking Act Performerin auf.
Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro sind im Vorverkauf im Rathaus (Bürgerservice), in der Bibliothek Verl und in der Buchhandlung Pegasus, unter kartenvorverkauf@verl.de sowie unter der Tickethotline (05246) 961199 erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 14 Euro.