Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Bauhof-Team sorgt für neue Bepflanzung

Der Herbst ist nicht nur wegen seines bunten Farbenspiels eine schöne Jahreszeit, sondern auch die ideale Pflanzzeit. Deshalb war das Team des Verler Bauhofs in den vergangenen Tagen und Wochen an mehreren Standorten aktiv und hat für eine neue pflanzliche Gestaltung einiger städtischer Flächen gesorgt. Manches ist schon jetzt zu sehen, wie die neue Bepflanzung rund um das Parkdeck an der Wilhelmstraße. An anderen Stellen hingegen wird die Blütenpracht erst im kommenden Frühjahr ans Licht kommen.
Denn rund 30.000 Blumenzwiebeln sind in diesem Herbst in die Erde gesetzt worden und bereiten sich nun auf ihren großen Auftritt im Frühling vor, zum Beispiel im Bühlbusch und an der Kleiststraße. „Dort haben wir Zwiebeln für wilde Krokusse verwendet. Der Vorteil der wilden Krokusse ist, dass sie sich immer weiter vermehren und Jahr für Jahr noch mehr aufblühen“, erläutert Bauhofleiter Martin Irmer. So ist für dauerhafte Farbtupfer in blau, weiß und gelb gesorgt. Insgesamt, so Martin Irmer, seien seit 2017 rund 100.000 Blumenzwiebeln an verschiedenen Standorten in die Erde gebracht worden.
Mit einer komplett neuen Bepflanzung präsentiert sich das Parkdeck in der Wilhelmstraße. In den Beeten wurden ebenfalls Krokus- sowie Tulpenzwiebeln gesetzt, aber auch Stauden wie Schafgarbe, Herbstastern oder Gräser dürfen dort nun gedeihen. Die vorherige Bepflanzung war ohnehin in die Jahre gekommen, den letzten Anstoß für die Neugestaltung gab aber der Buchsbaumzünsler, der den
gesamten Buchsbaumbestand in diesem Bereich zerstört hatte. Durch die neue Pflanzenmischung wird es auf und am Parkdeck nun vom Frühjahr bis in den Herbst hinein stets etwas Blühendes geben. Darüber freuen sich sicher auch viele Insekten, die mitten in der Stadt künftig eine weitere kleine Oase finden werden.


Foto:
Mit Stauden und Gräsern wurden die Beete auf dem Parkdeck in der Wilhelmstraße neu bepflanzt.