Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Alleinunfall mit Roller nach Drogenkonsum

Schloß Holte-Stukenbrock (MS) - Sonntagmorgen (23.08., 04.50 Uhr) verunfallte ein 23-jähriger Fahrer eines Piaggio-Kleinkraftrades aus Schloß Holte-Stukenbrock auf der Mergelheide und verletzte sich schwer. Der 23-Jährige befuhr die Mergelheide von Stukenbrock kommend in Fahrtrichtung Schloß Holte, als er aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Roller verlor, auf den rechtsseitig der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen geriet und schließlich stürzte. Nach dem Sturz klingelte er bei einem Anwohner und bat um Verständigung der Rettungskräfte. Der 23-Jährige wirkte während der Unfallaufnahme augenscheinlich nicht verkehrstüchtig und machte den Anschein unter Betäubungsmitteleinfluss zu stehen. Daher wurde vor Ort ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt, der positiv verlief. Der Unfallfahrer wurde schwerverletzt per Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Im Zuge der Ermittlungen konnte außerdem festgestellt werden, dass der 23-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt. Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen des Führens eines Fahrzeuges unter Rauschmitteleinfluss sowie wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten.